Wir über uns‎ > ‎

Czernowitz ist die Stadt, wo es notwendig zu Leben ist.



Czernowitz ist die Hauptstadt von Bukowina, die in unmittelbare Nähe von Karpaten Bergen liegt. Als Stadt, die auf den malarischen Hügeln des Pruts gegründet war, ist Czernowitz mit der herrlichen Landschaft berühmt. Seit mehreren Hundertjahren hat die Czernowitz sich als die Stadt mit der verschiedenartigen Architektur, mit dem reichen kulturellen Erbe und mit der ganz tolerierten Atmosphäre herausgebildet. Wenn man durch die Stadt spazieren geht, kann man gleichzeitig der europäische städtische Rhythmus und die wunderbare Stimmung des Bukowiner Volks spüren. Die wirkliche Perle der Architektur der Bukowina ist die Mutterlandresidenz der Bukowina, die in UNESCO Liste eingeschlossen ist. 

Das kulturelle Leben der Stadt ist reich und mehrseitig und hat sehr alte Traditionen – hier gibt es zwei Theater, die Philharmonie des Gebiets, der Orgelmusiksaal, viele Museen und Lichtspielhäuser.

Die Vollhochschulausbildung kann man bei 6. Ausbildungsbehörden erwerben zwischen einander BSMU.

Seit mehreren Jahren hat Czernowitz sich durch den Einfluss der Geschichte als die multikulturelle und internationale Stadt entwickelt. Sie wundert Touristen bis Gegenwart mit ihrer Geschichte und Schönheit. Gegenwärtige Czernowitz ist die Hauptstadt des Gebiets. Czernowitz hat sich mehr als für 12 Km durch die beide Ufern des Pruts erstreckt und hat den Flächeninhalt mehr als 150 Quadratkilometer.

XIV. Hundertjahren ist die Czernowitz in die Hände von Ungarn gefallen, danach Fürstentum Moldau, und dann – Türkei. Dank seiner günstigen Lage und Durchtritt wichtiger Handelswege, wurde Czernowitz ein wichtiger Handelspunkt. Nach der Ankunft der Österreicher im Jahr 1775 begann die Stadt schnell zu wachsen. Zu dieser Zeit begann ein Gebäudeaufbau aus Stein, die die Entwicklung des österreichischen Staates gefördert.

Die Stadt hat viele Sehenswürdigkeiten und Denkmälern. Zu den bedeutendsten für seine Schönheit und architektonischen Reichtum gehören: Holzkirche des Heiligen Nikolaus, die im XVII Jahrhundert erbaut wurde und bis heute erhalten - ist das älteste Gebäude in der Stadt, armenisch-katholische Kirche, die im Jahr 1875 erbaut wurde, heute – Czernowitzer Orgelsaal.

Die besondere Aufmerksamkeit ist die ehemalige Residenz des Metropoliten der Bukowina und Dalmatien, die im Ende des XIX Jahrhunderts gebaut wurde. Jetzt ist hier das Hauptgebäude der Y. Fedkovych Universität. Gegenwart ist diese Universität sehr berühmt im ganzen Land.

Seit Jahrhunderten in Czernowitz lebten verschiedene Völker zusammen. Über Jahrhunderte bildeten sich den Geist von Czernowitz, der man nur in dieser Stadt spüren zu können. Hier, in der mehrsprachigen Stadt, wurde es bewiesen, dass die Menschen herausragende Erwerbungen im Geiste einer gemeinsamen Kultur erreichen zu können.
Comments