Erfahrungs- und Wissenschaftsaustausch



Die Zusammenarbeit zwischen BSMU und PDT http://www.stgag.ch/psychiatrische-dienste-thurgau.html dauert seit 2005. Die Professoren aus Konstanz (Deutschland), R. Winn und R. Knippers, Derzeitige Rektor Prof. V. Pishak, der Chefarzt der Klinik K. Studer, der erste Prorektor Prof. M. Kolomojets, Prorektor für Wissenschaft und internationale Beziehungen Prof. O. Ivashchuk haben auf den Projekt stark beeinflusst. Im Jahr 2008 wurde einen Partnerschaftsvertrag zwischen BSMU und PDT untergeschrieben. Gegenwärtige Rektor Prof. T. Boychuk und Chefarzt der Klinik Dr. med. G. Dammann unterstützen den Projekt heute.

Direkte Leitung des Projekts von der ukrainischen Seite ist der Leiter des medizinischen – psychologischen Zentrums, Dozent O. Polishchuk und von der schweizerischen Seite sind Dr. R.- P. Gebhardt und Fr. E. Kirjuchina.



Der große Teil des Projekts ist der praktische Wissenschaftsaustausch.

2005 passierte der erste Besuch von BSMU im Bestand der doz. O. Polishchuk und doz. T. Lazuk nach der psychiatrischen Klinik Münsterlingen.

Im Juni 2007 – der erste Besuch nach Czernowitz und nach dem psychiatrischen Krankenhaus des Gebiets und eine Vorlesung „ Die frühere Diagnostik der Psychosen“ mit Dr. P. Guzek. Die Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Klinik haben bei der Konferenz „ Das moderne Behandlungsmodel der psychiatrischen Störungen“ teilgenommen.

 

Oktober 2008 haben Dr. G. Dammann und Dr. R – P. Gebhardt Das psychiatrischen Krankenhaus des Gebiets und das medizinischen - psychologischen Zentrum BSMU mit der Vorlesung „ Borderlinezustände“ besuchen.

Die Lehrerin des Lehrstuhles der Psychologie und Soziologie hat zweimal im Jahr 2009 und im Jahr 2012 in der psychiatrischen Klinik Münsterlingen Vorlesungen und Workshops der Marionetten Psychotherapie (die bis heute in der klinik genutzt wird) erfolgreich presentiert.

2008 haben das Notfallkrankenhaus und psychiatrische Krankenhaus von PDT die humanitäre Hilfe bekommen das medizinische - psychologische Zentrum hat die Anlagen für Art – Therapie bekommen.


Seit 18. bis 22. April 2012 passierte einen Besuch nach der Psychiatrischen Klinik Münsterlingen im Bestand Prof. T.Boychuk, Doz. O. Polishchuk, Doz. I. Tashchuk und Lehrerin des Lehrstuhles der Psychologie und Psychotherapie O. Penderetska. Der Hauptaufgabe der Reise war eine Erweiterung der Zusammenarbeit zwischen BSMU und PDT.




    

   Dr. Dammann hat das hohe Ausbildungsniveau der ukrainischen Unterassistenten unterstricht und laut eigener Aussage ist fertig die Mobilität der Unterassistenten und der Mitarbeitern der Universität in Rahmen des Programms zu unterstützen. Von seiner Seite sagte Rektor T. Boychuk, dass BSMU für die Zusammenarbeit mit PDT immer zur Verfügung steht (um die neue Methoden zu verwerten, die Informationsaustausch zu versorgen). Es ist die Entscheidung getroffen, die Ärzte – Internen im Jahr 2012 fürs Praxis in der Psychiatrischen Klinik Münsterlingen zu nehmen und Herr Dr. Marko Hurst als Trainer für psychotherapeutische Intensiv herzlich einzuladen. Während des Besuchs der Klinik wurde die besondere Acht auf die neue Entwicklungen gegeben, sondern in der Richtung der Behandlungsmethode und Prophylaxe.

Die besondere Zeit war für den Besuch mit der Gesundheitsleitung des Kantons Hr. T. Wenger und Fr. S. Schupisser abgesetzt. Während des Besuches wurden die Fragen der Gesundheitsversorgung besprochen.

Insgesamt zeigen die Reiseergebnisse an, dass die Zusammenarbeit zwischen BSMU und Psychiatrische Klinik Münsterlingen momentan auf dem hohen, neuen Niveau ist.
Comments